runter
cm portrait 282
  • Biografie

    Kristalleon ist Christoph Müller

    Geboren wurde ich:

    1956 in Bergisch Gladbach

    Studiert habe ich:
    Freie Kunst und Grafik-Design in Köln

    Gelernt habe ich u.a. von:
    Prof. Daniel Spoerri, Prof. Alfred Strack

    Inspiriert wurde ich von:
    Joachim-Ernst Berendt, Karlheinz Stockhausen, Hugo Kükelhaus, Bernhard Paul

    Gearbeitet habe ich als:
    Grafik-Designer, Maler und Zeichner, Objektkünstler, Performer, Skulptur- und Kostümentwickler, Klangkünstler, Musikartist

    Unterwegs war ich:
    in Deutschland und Frankreich mit der Skulptur Klangbrunnen im Circuswagen Mobileon (Mobile Kunst); in Deutschland mit Christian Bollmann und dem Wasserklangtheater Aquamorphose.

    Konzerte gab ich:
    in Rundfunk und Fernsehen (HR3: Erfinderbörse, SWF: Popsymphonie in Weiß, WDF: Vor der Flut, Jazzfestival Tübingen)– jeweils mit Obertongesang und neuartigen Instrumenten.

    Zu Kristalleon wurde ich:
    1988 – zunächst im Circus Roncalli.

    Meine schönsten Auftritte hatte ich:
    im Big Apple Circus New York (USA-Tour 1992/93), bei Panem et Circences, im Traumtheater Salome, beim Karneval in Venedig (Ballo Del Doge seit 1994), in Moskau, in Prag, in Warschau, in Florenz, in Barcelona (Casa Battlo), in Victoria Canada, in Dallas, in Bangkok, in Singapur, in Abu Dhabi (Wintergarten Varieté im Emirates Palace), im Tivoli Kopenhagen, im Cirque Royal Brüssel, im Ensemble mit Simon Stockhausen (1994), mit Max Raabe und dem Palastorchester (Frankfurter Oper 1997), mit der „Philharmonie der Nationen“ unter der Leitung v. Justus Frantz (ZDF 1998) sowie anderen Symphonie-Orchestern (mit und ohne Eisrevue), in der Höhner Rocking Roncalli Show „Singsalabim“ (2004-2007), in Theatern und Museen, auf Hochzeiten und Bällen sowie in zahllosen Varietés innerhalb und außerhalb von Europa.

    Veröffentlicht habe ich:
    Filmmusik und CD-Produktionen (aktuell: CD-Compilation: „Sein und Schein“).

    Von der Zukunft erhoffe ich mir:
    dass es mir weiterhin gelingt, Menschen Freude zu machen.

    Biografie PDF
  • Curriculum vitae

    Christoph Müller   

    2017 Apollo Varieté Düsseldorf: Karneval in Venedig
    2016 VIDEO MOBILE Installation: 40 Jahre Circus Roncalli. SENSA-Symphonie der Sinne, Premiere Konzerthaus Coesfeld. FABULA MAGICA in Bucaramanga Kolumbien.
    2015 Circus Roncalli Winterträume, Konzerthaus Dortmund
    2014  RLEBENSBRUNNEN Einweihung auf Schloss Reichenberg
    2013

    NUSSKNACKER mit St. Petersburg Ballett, Prinzregententheater München
    Pas De Bleu Quartett für Höhner Rockin´Roncalli Show: STERNZEITEN

    2012

    Best of Ballo del Doge, Palazzo Pisani Moretta, Venedig
    Promenade dell’ Arte, Hotel Danieli, Venedig
    Pas De Bleu Quartett für Louis Vuitton, Teatro Verde, Venedig

    2011

    Comedia Mystica im CCP Pforzheim
    Indian Wedding in Venice, Franco Dragone Productions
    Circusweihnacht des Cirque Bouffon im Dock One, Köln
    Media Markt Eisgala, Ingolstadt

    2010

    AQUAGRAVIPHON Wasser-Klangkunstwerk für das Wissenschaftsmuseum PHAENO in Wolfsburg.

    2009 Seit 15 Jahren dabei: IL BALLO DEL DOGE im Palazzo Pisano Moretta Venedig, SPECIAL EVENT San Diego, USA
    2008 GAUKLER Kinderfest der Staatsoper Hannover
    DINNERSHOW Englische Kirche, Bad Homburg
    2005-2007

    TRAUMWELTEN Dirk Denzers Internationales Varietefestival Sennfeld
    Eis-Revue: WINTERZAUBER mit den Münchner Symphonikern in der Philharmonie am Gasteig.
    50 JAHRE EU - Berliner Wintergarten Variete in Abu Dhabi
    Tournee LA DIA: Artistisches Musical, Niederlande

    2001-2004

    Veröffentlichung der CD SEIN UND SCHEIN
    Performance mit Klangbrunnen SAMUDRA CENTER Köln und beim
    KUNST DER STILLE Festival Baden-Baden.
    Konzerthaus Dortmund: CIRCUS MEETS CLASSIC
    Kostümdesign für MÄRCHENPARK EFTELING, Niederlande
    PENDELINE und ORCHIFEE,
    Circus Roncalli: SOMMERZAUBER im Landestheater Linz, Österreich
    Lichtkostüme LIGHTINGALE und PAS DE BLEU
    Höhner Rockin´ Roncalli Show SINGSALABIM

    1997-2000

    Mit Max Raabe und dem Palastorchester in der Frankfurter Oper. ZDF-Sendung
    ACHTUNG KLASSIK mit Justus Frantz und der Philharmonie der Nationen im Haus
    der Kulturen der Welt in Berlin. Mit dem Stück COMEDIA MYSTICA als COLARIUS
    Auftritte im Varieté am Seepark, Freiburg, im Alten Theater Heilbronn und im
    GOP Variete in Hannover und Bad Oeynhausen

    1994-1996

    Circusfestival in Verona, Mitbegründung des Künstlerkreises Circ
    Premiere des IL BALLO DEL DOGE, Palazzo Pisani Moretta, Venedig,
    Solo-Engagements in Victoria Canada, Kopenhagen, Paris, Bangkok,
    Singapur, Stavanger, Moskau, Madrid, Prag, Dallas, Warschau, New York.
    Veröffentlichung der CD: MAGICAL GLASSES.
    Zusammenarbeit u.a. mit dem Ensemble Simon Stockhausen
    CD: MUSIK FÜR EIN GLASHAUS.

    1992-1993

    Veröffentlichung der Debüt-CD: KRISTALLEON
    Big Apple Circus, New York, USA-Tour

    ab 1989

    Freier Musikartist mit wechselnden Engagements im Theater,
    Variete und auf Galas sowie in weiteren TV-Produktionen:
    RTL,WWF, ZDF, WDR, SWF, RAI UNO, ABC-TV

    1988

    Debüt und Engagement als KRISTALLEON im CIRCUS RONCALLI

    1985-1987

    Grafiker und Maler im CIRCUS RONCALLI. Performance im
    VON-DER-HEYDT-MUSEUM Wuppertal, im SWF-Fernsehen POPSYMPHONIE IN WEISS, in WDR 3-KULTURSZENE und zu TRAUM-ZEIT-STILLE an der
    Kölner Kunsthalle. Konzerte mit experimenteller Musik im Duo
    AQUAMORPHOSE in der COMEDIA COLONIA, beim Jazzfestival in Tübingen und im WDR-Fernsehen: VOR DER FLUT im Wasserspeicher Severin in Köln.
    MOBILE KUNST-Reisen in die französischen Pyrenäen.

    1978-1984

    Fachhochschule Köln Fachbereich Kunst und Design u.a. bei Daniel Spoerri. Meisterschüler v. Prof. Strack, Abschluss in freier Grafik und Objektbau: KLANGBRUNNEN im Zirkuswagen MOBILEON.
    Performance und Ausstellungen u.a. zur Eröffnung des KÖLNER JAZZHAUSES und auf der ERFINDERBÖRSE im HR 3 Fernsehen.

    1975-1977

    Zivildienst und freiberufliche Tätigkeit

    1973

    Fachoberschule für Gestaltung, Köln

    1967

    Johannes-Gutenberg-Realschule, Bensberg

    1962

    Grundschule Immekeppel

    24.05.1956 

    Geboren in Bergisch Gladbach

    Curriculum vitae PDF